Sie sind hier: Startseite Aktuelles aus der Abteilung

Aktuelles aus der Abteilung

Wie schaffen wir die Lehre im Corona-Semester 20/21? Wichtige Hilfe hier!

 
Alle Lehrveranstaltungen beginnen ab 02.11.2020 zunächst in digitalen Formaten über die Lehrplattform ILIAS. Unser Lehrangebot finden Sie übersichtlich hier. Schauen Sie dort nach, was Sie interessiert!

Melden Sie sich bitte möglichst bald zu Ihren Lehrveranstaltungen über HisInOne an. Sollte dies mißlingen, wenden Sie sich unbedingt direkt an die/den Dozenten Ihrer Veranstaltung. Er/Sie wird es ermöglichen. Sie erhalten dann Hinweise zur Anmeldung in ILIAS, in dem Sie durch die Veranstaltung begleitet werden.

Bitte besuchen Sie - vor allem, wenn Sie neu an der Uni Freiburg sind - die Informationsveranstaltung des IAW am 03.11.2020 in der Archäologischen Sammlung und nutzen die Erstsemesterwoche des IAW zwischen 26. und 30.10.2020.

Wir laden Sie herzlich - auch schon in frühen Semestern - zu allen Vorträgen in der Klassischen Archäologie ein, die online durchgeführt werden.

Uns allen und Ihnen ein gutes Wintersemester 20/21 - und nehmen Sie direkten Kontakt zu uns auf! Wir freuen uns auf Gespräche mit Ihnen.

 

Neue Öffnungszeiten der Fachbibliothek der Abteilung für Klassische Archäologie ab dem 19.10.2020!

 
Ab Montag, 19.10.2020, ist die Fachbibliothek für Klassische Archäologie mit folgenden Öffnungszeiten wieder zugänglich:

Montag-Donnerstag 9-16 Uhr
Freitag 9-15 Uhr

Bitte beachten Sie weiterhin die laufenden Regelungen und Einschränkungen zur Eindämmung des Coronavirus.

 

Geophysikalische Prospektionen in Vulci

 
Das neue Feldforschungsprojekt "Cityscape und Stadtentwicklung des antiken Vulci" der Klassischen Archäologien der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und der Johannes Gutenberg-Universität Mainz wurde mit einer geophysikalischen Prospektionskampagne zwischen dem 21. und 26. September im archäologischen Park von Vulci (Lazio, Italien) eingeläutet. Das Projekt wird in Kooperation gemeinsam mit der Soprintendenza Archeologia Belle Arti e Paesaggio per l'area metropolitana di Roma, la provincia di Viterbo e l'Etruria meridionale, der Fondazione Vulci, Parco di Vulci und der Abteilung Rom des Deutschen Archäologischen Instituts unter der wissenschaftlichen Leitung von Dr. Mariachiara Franceschini (Universität Freiburg, Abteilung für Klassische Archäologie) und Paul P. Pasieka M.A. (Universität Mainz, Arbeitsbereich Klassische Archäologie) durchgeführt. Es wird durch die prestigeträchtige Förderung der Fritz Thyssen Stiftung, durch die wertvolle Mitwirkung aller beteiligten Institutionen und durch die Unterstützung von Dr. Simona Carosi (Soprintendenza) und Dr. Carlo Casi (Fondazione Vulci) ermöglicht, denen allen an dieser Stelle herzlich gedankt sei. Die geophysikalischen Untersuchungen werden von der Eastern Atlas GmbH & Co. KG betreut.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

****

Il nuovo progetto di ricerca sul campo "Cityscape e sviluppo urbano dell’antica Vulci" dei Dipartimenti di Archeologia Classica dell'Albert-Ludwigs-Universität Freiburg e della Johannes Gutenberg-Universität Mainz ha preso avvio con una campagna di prospezione geofisica tra il 21 e il 26 settembre nel parco archeologico di Vulci (Lazio, Italia). Il progetto, sotto la direzione scientifica della Dr. Mariachiara Franceschini (Università di Friburgo, Dipartimento di Archeologia Classica) e del dott. Paul P. Pasieka (Università di Magonza, Dipartimento di Archeologia Classica), è realizzato in collaborazione con la Soprintendenza Archeologia Belle Arti e Paesaggio per l'area metropolitana di Roma, la provincia di Viterbo e l'Etruria meridionale, la Fondazione Vulci, Parco di Vulci e il Dipartimento di Roma dell'Istituto Archeologico Germanico. È reso possibile dal prestigioso finanziamento della Fritz Thyssen Stiftung, dal prezioso contributo di tutte le istituzioni coinvolte e dal sostegno della Dott.ssa Simona Carosi (Soprintendenza) e del Dott. Carlo Casi (Fondazione Vulci), ai quali desideriamo esprimere il nostro ringraziamento. Le indagini geofisiche sono state effettuate da Eastern Atlas GmbH & Co. KG.

Per ulteriori informazioni sul progetto.

 
Vulci_Prospektionen2020

Das aus gegebenem Anlass maskierte Projektteam mit Carlo Casi
(wissenschaftlicher Direktor des Parco di Vulci)

 

Neue Homepage der Klassischen Archäologie

 
Die neue Homepage der Klassischen Archäologie der Uni Freiburg ist pünktlich für das kommende Wintersemester online geschaltet!

 

Neue OSA (Online Studienwahl Assitenten) für das Fach Archäologische Wissenschaften

 
Möchten Sie prüfen, ob Ihre Interessen den angebotenen Studiengängen in Freiburg entsprechen? Besuchen Sie den 'Online Studienwahl Assitenten' für das Fach 'Archäologische Wissenschaften'

 

Lehrveranstaltungen WiSe 2020/21 (kommentiert)


Die kommentierte Vorankündigung auf die Lehrveranstaltungen der Klassischen Archäologie im kommenden Wintersemester 2020/21 ist nun online verfügbar.
 

Semester-Eröffnung des IAW (1. und 2. Semester BA und MA), am 3.11.2020, 18 Uhr c.t.

 
Am Dienstag, 3.11.2020, 18 Uhr c.t., findet in der Archäologischen Sammlung im Herderbau nur für 1. und 2. Semester im Bachelor und Master die Semester-Eröffnung des IAW unter Beteiligung sämtlicher Lehrpersonen und der Studiengangkoordinatorin statt (unter Corona-Bedingungen, Einhalten der Mund-Nase-Bedeckung- und Abstandspflicht).
 

Treffen Klassische Archäologie (1. und 2. Semester BA und MA) am 5.11.2020, 18 Uhr c.t.

 
Am Donnerstag, 5.11.2020, 18 Uhr c.t., findet in der Archäologischen Sammlung (‚Herderbau‘, Habsburgerstaße zwischen 114 und 116) für 1. und 2. Semester im Bachelor und Master ein Treffen mit gemeinsamem Rundgang zum Kennenlernen der Sammlung statt (unter Corona-Bedingungen, Einhalten der Mund-Nase-Bedeckung- und Abstandspflicht).
 

Lehrveranstaltungen WiSe 2020/21


Die Vorankündigung auf die Lehrveranstaltungen der Klassischen Archäologie im kommenden Wintersemester 2020/21 ist nun online verfügbar.
 

Die Fachbibliothek der Abteilung für Klassische Archäologie öffnet ab dem 24.06.2020!

 
Wir freuen uns, die Fachbibliothek für Klassische Archäologie ab dem 24.06.2020 endlich wieder zugänglich machen zu können!

Die aktuellen Öffnungszeiten sind: Mo, Mi, Fr, 10-12 und 14-16 Uhr

Zugang: Haupteingang Rektoratsgebäude (UniCard/UB-Card)

     Bitte beachten Sie, die folgenden Richtlinien zur
     Benutzung der Seminarbibliothek:

     1.  Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung innerhalb
     der Bibliothek (Ausnahme: am Arbeitsplatz)

     2.   Vorzeigen der UniCard/UB-Card beim Einlass

     3.   Mitnahme einer Platzkarte sowie deren
     Rückgabe beim Verlassen der Bibliothek

4.   Bestätigung der Richtlinien zur Benutzung der Bibliothek der Klassischen Archäologie durch Unterschrift

5.   Einhalten der Hygieneregeln und der Abstandspflicht von 1,5m

6.   Einhalten der vor Ort angezeigten Raum- und Platzvorgaben

 

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der allseits bekannten Situation die Zahl der Platzkarten leider beschränkt ist.